Zwischenwerk IX a


Das Zwischenwerk IX a war Teil des Preußischen Festungsrings, welcher von 1870 bis 1918  Köln umgeben hat.
Das erhaltene Gebäude ist die ehemalige Kehlkaserne des Zwischenwerks.
1922 wurde das Werk gemäß des Versailer Vertrags geschleift.
Während des 2. WK nutzten Bürger das Gebäude als Luftschutzkeller.

Die Gittertür ist nicht verschlossen, weshalb auch das Innere des Zwischenwerks betretbar ist.
Auf Bilder von innen haben wir allerdings verzichtet, da dort ein Obdachloser sein Nachtlager aufgeschlagen hat und wir seine wenige gebliebene Privatsphäre nicht verletzen wollen. Bei unserem Besuch war er nicht anwesend.

 

Kommentar verfassen